THE GRANDDAUGHTERS

Jetzt zusammen kommen.

Gemeinsam das Morgen erschaffen.

Die Zeit ist jetzt

Die Zeiten ändern sich. Wie oft hast du das schon gehört? Und wie oft hast du es wirklich gespürt? Wir befinden uns im Übergang in eine neue Zeit – nie war sie so spürbar wie jetzt. Strukturen wanken, Systeme werden hinterfragt, Symptome ergeben Sinn und wir spüren unsere Wurzeln so fest wie nie.

Nicht nur für uns als Frauen, sondern auch für die Generationen, die nach uns kommen. So, wie in den letzten 2000 Jahren gewirtschaftet, geherrscht und geführt wurde, sind wir in eine Sackgasse geraten. Machen wir so weite,  gibt es keinen Ausweg mehr. Es ist an der Zeit, dass wir gemeinsam einen Raum kreieren, in dem wir nicht gegen das bestehende, sondern für das Neue gehen.

Geschichten als Richtungsweiser

Die alten Geschichten unserer Ahn*innen sind eben mehr als nur Geschichten –  sie sind richtungsweisende Erzählungen von einer Welt, in der die Verantwortung jedes einzelnen und die Verbindung untereinander der Nährboden für unser kollektives Handeln war. Es ging darum, das was war zu erhalten und gemeinsame Lösungen zu finden. Diese alten Mythen wurden ausgetauscht durch die Erzählungen von ewigem Fortschritt niemals endendem Wachstum und Alpha-Menschen. Dies hat zu permanentem Wettbewerb und demonstrieren von Stärke geführt. Es kann nur einen geben und das Survival of the fittest ist der rote Faden.

Was wäre, wenn wir gemeinsam eine neue Geschichte erzählen? Denn Geschichten kreieren die Kultur in denen sie erzählt werden. Eine Geschichte, in der es darum geht sich wieder tiefer zu verbinden als nur über ein Emoji. Eine Geschichte, in der es um Gemeinschaft und Unterschiedlichkeit geht, in der wir teilen und wieder Mitgefühl haben. Daraus kann eine Welt entstehen, in der auch die folgenden Generationen gut leben können.

Wir sind hier als das Resultat der Gebete unserer Großmütter.

Die Großmütter sind diejenigen, die die Energie der Welt durch ihre Gebete, Gesänge und Geschichten aufrechterhalten.

Es ist nun an uns, diese Energie in die Welt zu bringen, sie zu verkörpern und lebendig zu machen.

Das weltweite Echo unserer Ahninnen ruft alle Weisheitshüterinnen, Liederträgerinnen, Geschichtenerzählerinnen, die Tierflüstererinnen und Schützerin der Samen…

Es ist Zeit.

Wir sind die GrandDaughters und gemeinsam erheben wir uns…

URALTE WEISHEIT FÜR DIE NEUE ZEIT

Seit Urzeiten weben die Großmütter, die weisen Frauen, die Crones überall auf der Welt das Netz, welches uns zusammenhält, welches die Zeremonien bewahrt, die Lieder fließen lässt und die Erinnerungen erhält.

Wir stehen an einem Übergang. Es ist an der Zeit, dass wir als die Töchter und Großtöchter derjenigen, die vor uns kamen in Position treten. Es ist an der Zeit uns daran zu erinnern, was unsere Ahninnen bewahrt haben und es in die neue Zeit zu tragen. Es ist an der Zeit gemeinsam die Welt zu verändern. Gemeinsam. Miteinander. Für uns. Für diejenigen, die nach uns kommen.

Die Zeit der Gurus und der Regeln sind vorbei.

Überall auf der Welt erinnern sich Frauen an ihre wahre Power und stehen auf. Jede für sich – alle gemeinsam. Jede von uns ist gleichzeitig auch Teil des globalen Kollektivs der Frauen. Gemeinsam können wir die Welt verändern.

Nicht nur politisch, sondern auch gesellschaftliche brechen alte Must und Strukturen auf. In den letzten gut 100 Jahren hat sich in der westlichen Welt die Situation für Frauen rasant verändert. Wir sind mitten in einer Zeitenwende und können es an allen Enden spüren und wahrnehmen. Nun ist es an jeder einzelnen – als Teil des Kollektivs der Frauen – wieder in ihre Kraft und Power zu kommen. Dabei geht es nicht darum, den einen vermeintlichen Weg zu gehen, sondern deinen ureigenen Weg zu finden. Es geht darum gemeinsam zu gehen, die Unterschiedlichkeiten zu ehren und zu verstehen, dass keine von uns wirklich frei ist, wenn wir nicht alle frei sind.

Das Kollektiv erinnert sich

Es ist an der Zeit, dass wir gemeinsam tiefer blicken. In die Strukturen und Verhaltensweisen, die wir bewusst oder unbewusst in uns tragen. Das wir beginnen uns gegenseitig aus einer Energie der Fülle heraus zu unterstützen, anstatt aus dem Gefühl des Mangels um Aufmerksamkeit oder Sichtbarkeit zu kämpfen. Es ist an der Zeit die Mechanismen zu erkennen, die zum Teil immer noch in uns aktiv sind – übertragen durch die Generationen – und uns davon abhalten in eine wirkliche Gemeinschaft mit anderen Frauen zu gehen. Dabei geht es nicht darum, sich mit augenscheinlich Gleichen zusammen tun, sondern in das große Feld der femininen Energie einzutauchen und zu erkennen, dass Sisterhood aus Souveränität und Solidarität besteht, dass Unterschiedlichkeit unsere Stärke ist, solange Einigkeit über die Vision herrscht. 

Diese Experience – der Intention-Circle, das Gathering, der Integration-Circle – zeigt dir, wie du deine Macht als Frau wieder beanspruchen kannst, wie du deine Energie wieder kraftvoll einsetzen kannst und wie du die alten Blockaden und Muster erkennst, die dich noch daran hindern. Gemeinsam lösen wir uralte individuelle und kollektive Themen.

GEMEINSAM IN DAS MORGEN

Diese Experience wird initiiert von Lara und Kaja – die beiden spüren ebenfalls , dass es an der Zeit, ist gemeinsam die Welt zu verändern.

Lara Leonie weiß, dass wir in der Verbindung zur Natur auch in die Verbindung untereinander kommen. Sie liebt die Bäume und Wälder, die Geschichten, die sie erzählen und die Heilung, die sie bringen. Ein Baum begleitet Generationen von uns, Großmütter, Mütter, Töchter. Es ist Zeit sich gemeinsam zu erinnern. Mehr zu Lara Leonie

Kaja Andrea glaubt tief an die Macht der Intention, hat die Medizin der Circle erfahren und kann es kaum erwarten die Magie dieses Gatherings zu spüren und in die Welt zu bringen. Sie weiß, dass es an der Zeit ist uns zu erinnern und mit der Weisheit unser Ahninnen gemeinsam diese neue Zeit zu gestalten. Mehr zu Kaja Andrea

Beide werden auch ihre Mütter zum Gathering mitbringen.